St. Ulrich

Besichtigung
nach Vereinbarung

Startseite

Kirche St. Ulrich

Nachdem das alte einsturzgefährdete Kirchengebäude abgetragen war, konnte im Jahre 1790 der Bau der neuen Kirche für St. Ulrich beginnen. Die Grundsteinlegung übernahm der Kammerherr Johann Heinrich von Helldorf. Gebaut wurde nach den Plänen des Merseburger Stiftsbaumeisters Johann Wilhelm Chrysellius. Die Einweihung der Kirche wurde 1795 gefeiert. 200 Jahre später fand in der Gemeinde ein entsprechendes Jubiläum statt.

Der barocke Bau bildet äußerlich ein Rechteck mit abgeschrägten Ecken. Innen ergibt sich ein Oval mit zwei Anbauten für die Sakristei und das Treppenhaus. In der Kirche befinden sich eine vorschwingende Hufeisen- empore mit der Orgel von 1884 und ein reich geschnitztes Altarkruzifix. Die Orgel stammt vom Orgelbaumeister Wilhelm Rühlmann aus Zörbig. Noch original vorhanden ist die innere Ausstattung der Kirche. Sehenswert sind auch der Patronatslogenraum, ein alter Opferstock und alte Grabplatten.

Die vom Berliner Maler Kutschmann entworfene Innenausmalung wurde in den Jahren 1987-1989 erneuert. Auch der achteckige Kirchturm erhielt 1992/93 eine neue Schiefereindeckung.

Aufgrund ihrer hervorragenden Akustik wird die Kirche St. Ulrich gern zur Austragung von Konzerten genutzt.

St. Ulrich
St. Ulrich

St. Jakobi St. Ulrich St. Micheln Stöbnitz